BG/BRG
KIRCHENGASSE
Projekte im Schuljahr 2018/19
KIGA-Sporttag am Schulende

Der sportliche Ehrgeiz hat unsere Schüler auch im heurigen Schuljahr wieder beim Sporttag gepackt. Ein tolles Team der Schülervertretung hat mit viel Zeit, Geduld und einem guten Auge fürs Detail einen tollen und reibungslosen Tag für alle Sportbegeisterten auf die Beine gestellt. Es wurde in drei Bewerben gegeneinander gespielt, Fußball (Ober- und Unterstufe), Völkerball (Unterstufe) und Beachvolleyball (Oberstufe).

Auch die Schüler, die sich nicht für eine sportliche Aktivität entschieden hatten, haben ihre Begeisterung im Anfeuern gezeigt.

Trotz der heißen Temperaturen haben alle einen kühlen Kopf bewahrt und haben einen tollen Sporttag für alle Beteiligten geschaffen.

1c, 1d und 1e auf Abenteuerausflug in Sekirn

Von 12.06-14.06 waren wir mit drei unserer ersten Klassen in Sekirn am Wörthersee, um spannende Tage am Wasser zu verbringen und das Miteinander zu fördern. Wir hatten großes Glück mit dem Wetter, denn so konnte bei den sozialen Aktivitäten auch das Schwimmen im See mit eingebaut werden. Außerdem wurden im Wald Kugelbahnen gebaut, Flugkörper für einen sicheren Eiertransport entwickelt und Naturpokale geformt. Am letzten Abend wurde sogar Sekirns Superstar 2019 gekürt, wo unsere Schülerinnen und Schüler mit Gesang, Tänzen und musikalischen Einlagen  überzeugten. Ein gemeinschaftliches Lagerfeuer rundete diesen gelungenen Abend ab. Wir verbrachten wunderbare Tage in der Natur und unsere Kigas kamen sozial gestärkt sowie mit abenteuerlichen Erlebnissen im Gepäck nach Hause.

Die Mädels der 6a testeten Yoga aus
Im Wonnemonat Mai kamen auch die Mädchen der 6a in den Genuss eine Yoga Schnupperstunde mit MMag. Jasmin Perner, geprüfte AHS – und Kinderyoga- Lehrerin, zu erleben. Dabei haben sie die Erfahrung gemacht, dass Yoga nicht nur entspannend, sondern auch kraftvoll und akrobatisch sein kann. 
Chemieprojekt der 4e zum Thema Nachhaltigkeit

Seit einigen Wochen beschäftigte sich die 4e in Chemie im Rahmen des 15. Projektwettbewerbs des VCÖ mit dem Thema Nachhaltigkeit. Die Schüler/innen haben sich mit Experimenten, Stationenbetrieben und Diskussionen damit auseinandergesetzt, wie sie selber die Umwelt verbessern können. Von der WKO gesponsterte Unterrichtsmittel halfen dabei, die Ergebnisse werden nun von einer Jury bewertet. Zwei Gewinner gibt es aber schon jetzt: Die Schüler/innen und – richtig! – die Umwelt.

chemieprojekt
2a-Mädels probierten Yoga aus
Am 21.03. kamen die Mädchen der 2a Klasse in den Genuss eine Yoga-Schnuppereinheit mit MMag. Jasmin Perner, geprüfte AHS- und Kinderyoga- Lehrerin, zu erleben.
Warum sollten Kinder und Jugendliche Yoga betreiben? Es macht den Körper beweglich und kräftig, schafft Ausgeglichenheit, fördert Aufmerksamkeit und Konzentration sowie ein gesundes Selbstwertgefühl. Zudem weckt es Freude an Bewegung, fördert soziales Verhalten und Gemeinschaftssinn und macht einfach Spaß, wie man auf den Fotos sehen kann.
Medien- und Methodenprojekttag: Fitnesstraining für das (Schul-)Leben

Kompetenzorientierung ist das Schlagwort der modernen Bildungswelt. Im BG/BRG Kirchengasse steht dieser Trend nicht nur im täglichen Unterricht am Stundenplan, sondern vor allem auch an Projekttagen, an denen jeweils andere Schwerpunkte gesetzt werden. Heute (18. März) stand daher statt Mathematik, Englisch und Deutsch Medien- und Methodenkompetenz am Lehrplan. Wie lerne ich richtig? Wie streite ich richtig? Wie komme ich leicht an wichtige Informationen? Das waren Fragen, mit denen sich die Schüler im Unterricht beschäftigten. Doch auch das Training im verantwortungsvollen Umgang mit den Sozialen Medien kam nicht zu kurz.

Unterstützt wurden die Lehrer an diesem Tag von Experten der steirischen Universitäten und Fachhochschulen sowie vom Berufsinformationszentrum. Diese berieten die Jugendlichen in einer der wichtigsten Fragen ihrer Laufbahn: Welcher Beruf bzw. welches Studium ist für mich der/das richtige. „Uns ist es wichtig, dass die uns anvertrauten jungen Menschen ohne Scheuklappen durch das Leben gehen. Solche Projekttage vermitteln ihnen dafür das nötige Handwerkszeug“, erklärt Direktor Reinhard Gande.

Hier eine kurze Übersicht über die Höhepunkte des Projekttages:

  • Lesung von Manfred Theisen aus dem Roman “Weil es nie aufhört” (2. Klassen)
  • Soziale Netzwerke (2. Klassen)
  • ORF Landesstudio Steiermark (2. Klassen)
  • Lernen lernen (3. Klassen)
  • Berufsorientierung und Talentcenter (4. Klassen)
  • Lesung von Manfred Theisen aus seinem neuesten Werk “Nachgefragt: Medienkompetenz in Zeiten von Fake News” (5. Klassen)
  • Lügen mit Statistik (6. Klassen)
  • Vortrag zum Thema “Urheberrecht” durch Dr. MMag. Beck (6. Klassen)
  • Bildungsmesse (7. u. 8. Klassen)
8b und 8b besichtigen das Murkraftwerk

Am 6.3 2019 besichtigten die 8b und die 8c gemeinsam im Rahmen eines Scienceprojekts das Murkraftwerk. Nach einem anfänglichen Einführungsvortrag, der ebenso erstaunte Gesichter wie unglaubliche Dimensionen zu Tage brachte, ging es zu einer ca. 1 1/2 stündigen Besichtigungstour auf die Baustelle. Abwasserkanalbesichtigung stand ebenso auf der Tagesordnung wie das eigentliche Herzstück, die Turbinen und Generatoren, die Strom für ca. 26000 Grazer Haushalte liefern werden. Wir bedanken uns auch bei den beiden Studenten der Technischen Universität Graz, die nicht nur fachlich überaus kompetent, sondern auch durch ihre menschlichen Qualitäten bestachen.

Projekttag „FINANCIAL EDUCATION“: Finanzwissen am Stundenplan

Ist dieses Auto für mich finanzierbar? Kann ich diesen Kredit je zurückbezahlen? Woher kommt das Geld? Diese Fragen standen am 14. Februar im BG/BRG Kirchengasse am Stundenplan. Anlässlich eines Projekttages mit dem Schwerpunkt „Financial Education“ beschäftigten sich die Schüler einen ganzen Tag aus verschiedensten Blickwinkeln mit den Themen Finanzierung, Geldwirtschaft und Ökonomie. Wirtschaftswissen gehört schließlich nicht nur zur Allgemeinbildung, sondern ist in der modernen Welt eine unverzichtbare Kompetenz. „Es ist uns wichtig, dass unsere Schüler auch wirtschaftlich fit für das Leben sind“, stellte Direktor Reinhard Gande klar. Unterstützt wurde das Kollegium dabei von Experten der Wirtschaftskammer, der Arbeiterkammer Steiermark, des Finanzamtes, der Österreichischen Nationalbank, der Karl-Franzens-Universität Graz und des Alpenländischen Kreditorenverbandes, die die Schüler mit Insiderinformation angefangen von Währungsfragen bis hin zu Börsentipps versorgten und sich danach selbst begeistert von dem Projekttag zeigten. Abgerundet wurde das Programm damit, dass vorgesorgt wurde, dass auch jene, die nicht an die Börse wollen, nicht an Alltagsfragen scheitern: So erstellten schon die Unterstufenschüler eigene Tilgungspläne, damit der Hauskauf nicht eines Tages zur Schuldenfalle wird.

Leseprojekt der 5a zum Thema "Teenage Refugees"

 

Literature to go:

Die 5a Klasse erarbeitete die Thematik „ Teenage Refugees – a life full of hardship“ anhand mehrerer Bücher in einem Leseprojekt und versuchte den Inhalt kreativ aufzuarbeiten.

Im folgenden findet man die Links zu den von SchülerInnen gestalteten Videos:

A long Walk to Water (by Flo)

I am Malala (by Lotte)

Refugee Boy (by Laura, Lisi and Marion)

Mehr als ein Glücksmoment – Weihnachten im Schuhkarton

Für viele Kinder ist der Schuhkarton zu Weihnachten das erste Geschenk, das sie jemals bekommen. Die Geschenke und persönlichen Grüße des Päckchenpackers transportieren eine wichtige Botschaft: „Du bist nicht vergessen. Du bist geliebt. Und du bist wertvoll.“ Nächstenliebe und Gottes Liebe wird für die beschenkten Kinder mit Händen greifbar.

Aus diesem Grund haben die Schülerinnen und Schüler des BG/BRG Kirchengasse im Rahmen des Religionsunterrichts Schuhschachteln mit Spielsachen, Süßigkeiten, Stiften, Papier, uvm. befüllt und liebevoll verpackt. Die 75 Weihnachtspakete wurden an den Verein „Weihnachten im Schuhkarton – Geschenke der Hoffnung“ übergeben. Mit diesen Paketen wird zahlreichen Mädchen und Buben eine Weihnachtsfreude bereitet!

Tag des Gymnasiums

Am 9. November fanden bei uns an der Kirchengasse heuer wieder einige spannende Projekte im Rahmen des Tages des Gymnasiums statt. So beschäftigten sich einige 1. Klassen mit dem Thema Digitale Grundbildung, während die 2. Klassen mit Hilfe von Workshops Informationen zu den an der Schule angebotenen Zweigen und Fremdsprachen für die nachfolgenden Schuljahre bekamen. Die 3c andererseits beschäftigte sich mit dem Thema Internetrecht/ Mobbing/Sexting. Die 7. Klassen beschäftigten sich mit Pater Jakob Gapp und dem Thema Widerstand im Nationalsozialismus. Und nicht zu vergessen: traditionell lud das Orientierungslauf-Team um Prof. Pacher wieder Volksschulen zum Schnuppern ein. Zum Orientierungslauf-Schnuppern gibt es gleich im folgenden Abschnitt noch einen kurzen Bericht.

 

Einweihung der Pater Jakob Gapp-Gedenkstätte – Ein Kunstwerk gegen das Vergessen

Das Gymnasium ist nicht nur die erfolgreichste Schulform Österreichs, sondern auch eine, die seit dem 18. Jahrhundert fixer Bestandteil der heimischen Bildungslandschaft ist. Dies wird jährlich am Tag des Gymnasiums gefeiert. Im BG/BRG Kirchengasse wurde aus diesem Anlass im Gedenkjahr 2018 ein Kunstwerk enthüllt, das daran erinnert, dass das Gymnasium auch immer ein Ort des kritischen Reflektierens und Denkens war.

Die Schöpfung des Künstlers Werner Loder stellt den Abschiedsbrief des Priesters und einstigen NS-Widerstandskämpfers Jakob Gapp dar, den er vor seiner Hinrichtung durch das Nazi-Regime an seine Familie geschrieben hatte. 800 Arbeitsstunden und 2000 Euro hat Loder selbst in dieses Werk investiert. Der Schule stellt er die Arbeit, die am 9. November 2018 im Rahmen einer stimmungsvollen Feier eingeweiht wurde, unentgeltlich zur Verfügung. Zwei Jahre hat der Künstler an den Platten gearbeitet, auf denen mit Hilfe von Mosaiksteinchen die Zeilen des Abschiedsbriefes dargestellt sind. „Trotzdem schenke ich dieses Werk der Schule, denn es ist mir wichtig, dass es einen guten Platz bei jungen Leuten bekommt“, erläuterte der Künstler.

Jakob Gapp, der ehemalige Lehrer an der Vorgängerschule des BG/BRG Kirchengasse, dem Marieninstitut, war einer der ersten Widerstandskämpfer gegen das Naziregime. Wegen seiner kritischen Auseinandersetzung mit dem menschenverachtenden Regime musste Gapp Graz 1938 verlassen, da sich der Orden mit den neuen Machthabern arrangieren wollte. Seine Hinrichtung 1943 jährt sich heuer zum 75. Mal.

„Es gehört auch zu unserem Bildungsauftrag, den uns anvertrauten Jugendlichen beizubringen, Entwicklungen zu hinterfragen und nicht blind der Masse hinterherzulaufen“, erklärt Reinhard Gande, Direktor des BG/BRG Kirchengasse. Daher wurden zur feierlichen Eröffnung ca. 250 Personen geladen: viele Ehrengäste aus den Bereichen Politik, Bildung und Kirche aber auch alle Klassensprecher und alle Schüler und Schülerinnen der 7. und 8. Klassen. Es war ein stimmungsvolles Fest unserer großen Schulgemeinschaft.

 

Orientierungslauf-Schnuppern

Das BG/BRG Kirchengasse Graz bietet, unterstützt von unserem Partnerclub SU-Schöckl Orienteering, am Tag des Gymnasiums schon traditionell ein Orientierungslauf-Schnuppern für Volksschulklassen an. Diesmal war das Gelände rund um das Uni-Sportzentrum Rosenhain das Übungsareal. An die 150 Kinder waren auf der Suche nach den rot-weißen Posten mit Freude im Gelände unterwegs und konnten an den vier Stationen verschiedene Aufgaben lösen. Als Anerkennung gab es für alle Teilnehmer eine Urkunde.
Ein besonderer Dank gilt dabei den erfolgreichen Orientierungsläufer/-innen unserer Schule, die in vorbildlicher Weise die Tagesorganisation fast ohne Anleitung bewältigten und so den kleinen Kindern ein schönes Erlebnis bieten konnten.

72 Stunden ohne Kompromiss

Wir, die 7c, hatten die Ehre heuer am 72 Stunden ohne Kompromiss-Projekt teilzunehmen. Dabei handelt es sich um Projekt der Katholischen Jugend in Kooperation mit youngCaritas und Hitradio Ö3. Durch das Projekt konnten wir mit gemeinnützigen Aufgaben anderen Menschen helfen. Uns wurden drei Projekte zugeteilt, die da wären:

– im Frauenhaus Rosalie ein Zimmer zu sanieren
– in einer Vinzi-Einrichtung einen Boden neu zu verlegen
– in einem Flüchtlingsquartier einige Räume neu zu designen